Wie Indischer Dill gepflanzt, geerntet und verwendet wird

Der aus Indien und Japan stammende Indische Dill wird bis zu 120 Zentimeter hoch und hat gelbe Blüten sowie sehr feine, gefiederte Blätter.

Wo Indischer Dill sich wohl fühlt

Der Indische Dill gedeiht am besten an einem sonnigen oder halbschattigen Ort und einem Boden, der leicht ist und sich nach Möglichkeit schnell erwärmt.

Wie Indischer Dill gepflegt wird

Der Indische Dill sollte immer gut mit Nährstoffen und Wasser versorgt sein. Staunässe muss aber vermieden werden, da sich sonst die Blätter des Dills rot bis gelb verfärben und Kümmerwuchs entsteht. Auch Frost übersteht der Indische Dill nicht, weshalb er am besten jedes Jahr neu ausgesät wird.

Indischer Dill – Ernte und Verwendung

Die im Herbst geernteten Samen können, mit Wasser aufgekocht, gegen Erkältungen und Beschwerden im Magen-Darm-Bereich helfen. Außerdem sind die Samen oft Teil von Currywürzmischungen. Auch die Blätter des Indischen Dills können verwendet werden. Diese können im Sommer geerntet werden, und eignen sich am besten frisch für Suppen oder Reisgerichte.

Treten Sie unserer Gartengemeinschaft bei

Mit der Anmeldung erhalten Sie regelmäßíg praxisrelevante Informationen, um sich das Leben mit Garten und Haus schön zu gestalten. (Datenschutz-, Versand-, Analyse- und Widerrufshinweise). Wir garantieren: Ihre E-Mail Adresse wird niemals an Dritte weitergegeben und ausschließlich zum Versenden des Newsletters genutzt. Sie erhalten niemals Spam und können sich in jeder Mail wieder abmelden.

Kommentar hinterlassen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.