Mein Garten – ein Gedicht

Mein eigenes Stückchen grüne Welt
gestalte ich wie’s mir gefällt.
Obst und Gemüse, Stauden und Sträucher,
niemals fühlte ich mich reicher!

Kleine Hütte, nur ein Raum,
ich habe sogar einen Baum!
Um in der Hängematte mich auszubreiten,
bräuchte ich halt einen zweiten …

Doch es wird ja täglich mehr,
kleiner Pool und Blumenmeer,
alles, was mir jetzt noch fehlt,
hab‘ ich im Baumarkt schon bestellt.

Rasen und ein Mähgerät
und für den Abend, wenn es spät,
um nach der Arbeit auch mal zu rasten,
gutes Bier – ’nen ganzen Kasten.

Pflanzen und auf gute Ernte hoffen,
sich mit Unkraut und Ungeziefer zoffen.
Graben, bewässern, Dünger geben…
Oh, du schönes Gärtnerleben!

von Gottfried Gas

Kommentar hinterlassen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.