Heidekraut – nur die Natur kann heilen

Heidekraut, auch Erika genannt

Erika oder Heidekraut

Das Heidekraut, latein. Calluna vulgaris, ist ein mehrjähriger, winterharter Kleinstrauch, der vor allem in Nordeuropa heimisch ist. Die rosafarbenen Blüten sieht man von Juli bis Oktober und nur das naturnahe Heidekraut besitzt eine heilende Wirkung.

Sammelorte und Aussaat

Das naturnahe Heidekraut wächst überwiegend in Mooren, Heiden und an Wald- oder Wegrändern. Die im Handel erhältlichen Samen haben keine Wirkstoffe mehr und sind reine Zierpflanzensamen. Sie werden an einem sonnigen Standort auf saurer, kalkfreier Erde ausgebracht und brauchen keinen zusätzlichen Dünger. Mit Stecklingen im Spätsommer oder Absenkern im Frühjahr lässt sich das Heidekraut ebenfalls vermehren.

Pflege und Ernte des Heidekrauts

Der Wurzelballen des Heidekrauts darf nicht austrocknen, allerdings sollte die Pflanze nur sparsam gegossen werden und die verblühten Blütenstände müssen im Frühling zurückgeschnitten werden. Geerntet werden die blühenden Triebe der Besenheide, wie das Heidekraut auch genannt wird und anschließend hängt man sie zum Trocknen auf.

Wirkung des Heidekrauts im Körper

Als Tee aufgebrüht wirken die Inhaltsstoffe des naturnahen Heidekrauts harntreibend und  blutreinigend. Drei Tassen täglich helfen auch bei Harnwegsentzündungen und Nierensteinen. Rheumatische Beschwerden können mit einem Bad aus einer Handvoll Heidekraut gelindert werden. Auch Salben werden aus dem getrockneten Kraut hergestellt.

Treten Sie unserer Gartengemeinschaft bei

Mit der Anmeldung erhalten Sie regelmäßíg praxisrelevante Informationen, um sich das Leben mit Garten und Haus schön zu gestalten. (Datenschutz-, Versand-, Analyse- und Widerrufshinweise). Wir garantieren: Ihre E-Mail Adresse wird niemals an Dritte weitergegeben und ausschließlich zum Versenden des Newsletters genutzt. Sie erhalten niemals Spam und können sich in jeder Mail wieder abmelden.

Kommentar hinterlassen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.