Baldrian – Natürliches Beruhigungsmittel

Der Baldrian wird auch als Katzenkraut bezeichnet, da die Pflanze auf Katzen sehr anziehend wirkt. Baldrian ist mehrjährig, winterhart und zeichnet sich durch seinen Moschusduft aus.

Baldrian: Wie man ihn pflegt und wo er wächst

An den Boden stellt der Baldrian keinerlei Ansprüche, er braucht aber einen sonnigen bis halbschattigen Platz, um gut zu wachsen. Auch gegossen und gedüngt muss Baldrian kaum werden. Allerdings sollte man die Blüten vor der Samenbildung abschneiden, damit die starke Selbstaussaat der Pflanze verhindert wird.

Baldrian verwenden

Vom Baldrian wird lediglich der Wurzelstock verwendet, den man im zweiten Jahr, wenn die Blätter anfangen abzusterben, ausgräbt. Man kann die Wurzeln entweder frisch oder getrocknet benutzen. Man sollte Baldrian nur kurzzeitig zum Beispiel bei Migräne, Problemen in den Wechseljahren, Erregungszuständen, Schmerzen oder hohem Blutdruck anwenden. Für langfristige Anwendung ist Baldrian nicht geeignet. Gering dosiertes Baldrianöl regt Nervensystem und Kreislauf an.

Treten Sie unserer Gartengemeinschaft bei

Mit der Anmeldung erhalten Sie regelmäßíg praxisrelevante Informationen, um sich das Leben mit Garten und Haus schön zu gestalten. (Datenschutz-, Versand-, Analyse- und Widerrufshinweise). Wir garantieren: Ihre E-Mail Adresse wird niemals an Dritte weitergegeben und ausschließlich zum Versenden des Newsletters genutzt. Sie erhalten niemals Spam und können sich in jeder Mail wieder abmelden.

Kommentar hinterlassen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.